previous arrow
next arrow
Slider

In italienischen Großstädten haben sich die Bürgermeister gegen die reaktionär verschärfte Flüchtlingspolitik von Innenminister Matteo Salvini gestellt. Der Bürgermeister der sizilianischen Hauptstadt Palermo, Leoluca Orlando, kündigte an, die Gesetze nicht umzusetzen, weil sie unmenschlich seien. Die Bürgermeister von Neapel, Florenz, Parma und Bari schlossen sich an. Durch das Gesetz wird die Vergabe von humanitären Aufenthaltsgenehmigungen massiv eingeschränkt. Asylbewerber und -bewerberinnen sollen demnach in Lagern kaserniert werden.